Montag, 12. August 2013

[CYBER] GOTH CHALLENGE - DAY 1


Tag 1 und damit die erste Frage:

Day 1 – How did you come across the subculture? / Wie kamst du zu der Subkultur?


Da muss ich nun glaub ich sehr weit ausholen. - Ich war schon immer „anders“ (das können denke ich viele Cybers von sich behaupten) damals als kleine Mieze habe ich mich extrem für Animes und Mangas interessiert darunter auch solche science fiction Genres. Und auch die Spielfilme die in der Zukunft spielten zogen mich in ihren Bann.
Irgendwann im Laufe der Realschule hörte ich immer mehr Techno/Electro/Hardstyle … es wurde immer düsterer. Aber so richtig getraut es nach außen zu zeigen habe ich nie. Ab und zu ging ich dann auf kleine Cosplayer-Treffen, als (wannabe)„Gothic-Lolita“ in Freiburg und lernte einige Gestalten kennen :D
Zu dieser Zeit waren Emo´s gerade sehr „IN“ und ich verliebte mich noch mehr in die Farbe schwarz. Es war Zeit mit dem Trend zu gehen und mich dunkel zu kleiden, … Haare vor ein Auge und der bunte Nietengürtel durfte natürlich auch nicht fehlen. Den hatte ich glaube ich sogar bis vor Kurzem noch! 



Aber als einem bewusst wurde wie „Main-stream“ das ganze doch ist, war die Zeit des Emos auch schon wieder vorbei. Für mich begann das „Zeitalter-Des Internets“ ich verbrachte Tage/Wochen/Jahre im Internet, inspirierte mich an den „Szene“-Girls und eines schönen Tages klickte ich in Youtube ein Video an. 


Anfangs machte ich mir nichts daraus. Aber Triplesix faszinierte mich auf irgendeine Art. Lies es aber auch erst mal dabei sein. Wie es dann kam weiß ich gar nicht mehr genau.
Wochen nach dem Video (ich dachte schon nicht mehr daran) kam ich zufällig auf ein anderes Video von ihr. Und damit begann meine „Erforschung“ nach dem Cyber Gothic style.
Ich las mir alles durch, fand viele Bilder und folgte Triplesix auf MySpace. ´
2009 kaufte mir mein Dad über Ebay die ersten Packungen Kanekalon (Kunsthaare) und ich begann mit meinen ersten Haarteilen. Schwarz/Blond/Lila
In Frankreich, kaufte ich mir eine Netzstrumpfhose und Armstulpen. Ich inspirierte mich immer mehr an Triplesix, doch bald schon kamen die ersten „Rückschläge“ mit denen man rechnen muss wenn man in eine Szene einsteigt: „Du bist nichts weiter als eine billige Kopie“
War ich bestimmt, das streite ich nicht ab... aber wer ist Heutzutage noch Original? Wir inspirieren uns an unseren Vorbildern mixen verschiedene Styles und schon sind wir das was wir sein wollen.
Irgendwie muss man doch anfangen. 

 
Es war schwer mit dieser Kritik klar zukommen als junges, unerfahrenes Cyber Goth Mädchen. Ich kannte nur Triplesix und Ophelia Overdose andere Cybers kannte ich nicht und wollte ich vielleicht auch garnicht? - Aber ich gab nicht auf und heute habe ich es geschafft.
Ich stehe dazu: Triplesix ist meine Inspiration, doch ich kopiere sie nicht !
Kopien sind Leute die ALLES (bis ins kleinste Detail) genau so machen wie ihr Vorbild. - Mach ich das? - Definitiv nein.

Lange Rede kurzer Sinn, dank Youtube und Triplesix kam ich zum Cyber Goth Style!

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...