Sonntag, 16. Februar 2014

HOW I DO .... [GELNÄGEL]


How I do …

Es hat doch noch geklappt, meine Nägel sind fertig! Und ich bin es auch :D
Es ist noch so einiges schief gegangen … aber das möchte ich euch möglichst ersparen.

Bevor ich aber mit meinem „How I do...“ Beitrag richtig starte, möchte ich euch ein paar wichtige Sachen hinweisen.



Gelnägel schädigen euren Naturnagel! Wenn ihr zu viel vom Naturnagel weg feilt, dann kann es zu schwerwiegenden Verletzungen führen und/oder zu Nagelpilzen!

Luft unter dem Gel kann ebenfalls zu hoher Feuchtigkeit führen und auf Dauer zu Nagelpilzen.

Mit den Instrumenten, die ihr zum Gelnägel machen braucht, könnt ihr euch ebenfalls verletzten! Also lasst besser einen Profi ans Werk, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr das könnt.

Ich habe ja schon ein bisschen ein schlechtes Gewissen, das ins Internet zu stellen, schließlich bin ich selber kein Profi …. und bei Gott auch kein Erfahrener Nägel-Designer. Warum ich mir meine Nägel dann mache? - Weil sie einfach nicht lang genug werden!
Ich hasse meine Naturnägel, ich finde die Form schrecklich, die Kürze und die Festigkeit (wenn man hierbei überhaupt von Festigkeit reden kann … denn meine Nägel sind butterweich)
Bevor ich angefangen habe, meine Nägel selber zu machen, habe ich bestimmt 2 ½ Jahre lang Acryl-Nägel im Nagelstudio machen lassen, das ging aber ins Geld und als Foto-Azubi verdient man leider so wenig, dass man sich nicht Fitnessstudio, Acrylnägel und Handyvertrag leisten kann. Auf die Nägel musste ich verzichten … und damit auch auf ein Wohlseins-Gefühl. Bei der Arbeit war es egal was ich für Nägel hatte und somit war es mir irgendwann auch egal … aber wirklich wohl gefühlt habe ich mich nicht … und ! Ich habe wieder angefangen ab zu kauen.
Wenn ich gemerkt habe, das mir ein Nagel zu unförmig war, habe ich ihn an gekaut und das war wirklich widerlich.

Nach langem Überlegen, habe ich mir ein Gel-Nagel-Starterset gekauft. Ich meine es hat 35€ mit Versandt gekostet und war damit sehr günstig. Im Nagelstudio habe ich alleine fürs Auffüllen (mit Muster) 33€ bezahlt (gut ab und zu gingen noch mal Schülerrabatte ab)
Die ersten Versuche waren nicht fabelhaft, aber mein Selbstwertgefühl wurde zumindest wieder angehoben.

Ich handhabe es so, das ich meine Gel-Nägel immer Phasenweise drauf habe und dann eine Phase habe, in der ich meinen Naturnagel Erholung gebe. Diese Erholungsphase ist jetzt erst einmal wieder vorbei :)

Nun aber ab 

1. Naturnagel muss vorbereitet werden, Nagelhaut vorsichtig zurück schieben und Nägel in Form feilen, möglichst kurz.
2.Nagelplatte vorsichtig mit einer sanften Körnung anrauen! VORSICHTIG!!!! …
 
  1. Staub entfernen. (Ich nehme eine Gesichtsbürste von ebelin, da die Borsten schön zart sind)
  2. Mit dem Cleaner den Nagel abreiben.


 5. Nageltips (wenn nötig) bereitlegen und darauf achten, dass sie am Nagel gut anliegen, sie dürfen nirgends an der Seite überstehen oder zu viel Spannung auf den Nagel geben.
6. Nageltips, mit Nagelkleber anbringen 10 – 20 sec. festdrücken.


  1. Wenn alle Nageltips fest sind …
  2. … dann kann man damit beginnen die Übergänge an zu feilen, es darf keine Stufe mehr stehen.
 
9. Anschließend kürze ich die Tips, mit einem Tip-cutter (war im Set enthalten)
10. Tips müssen ebenfalls angeraut sein, keine glänzenden Stellen mehr.

  1. Jetzt gebe ich rosanes Gel auf den Nagel dabei spare ich die spätere Frenchfläche aus
  2. Im Anschluss gebe ich auf die frei gelassene Fläche weißes Gel und lass es unter der UV Lampe aushärten. - Schwitzschicht mit Cleaner entfernen!

13.Jetzt korrigiere ich noch kleine Stellen und schaue ob alles gleichmäßig ist, dann bestreiche ich das durchgehärtete pinke und weiße Gel mit klarem Gel zum versiegeln.
14. Nach dem Aushärten der Versiegelung und dem Entfernen der Schwitzschicht, ist mein Nagel fertig.



Es ist Absicht, das diese Beschreibung nicht sonderlich ausführlich ist, da ich ja, wie bereits am Anfang erwähnt, kein Profi bin und euch nicht dazu anstiften möchte, das ihr leichtfertig mit dem Gel umgeht.
Gelnägel sind eine tolle Sache, keine Frage, aber bitte denkt daran, was alles schief laufen könnte.

Wenn ihr noch mehr über meine Gelnägel wissen wollt, dann schreibt mir das in die Kommentare :)

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...