Montag, 4. April 2016

ZWISCHEN ERNÄHRUNG UND FITNESS

Mit dem Abnehmen ist es so eine Sache.
Seit längerer Zeit schon versuche ich endlich mein „Traumgewicht“ zu erreichen.
Am 16.06.2015 habe ich damit gestartet, die ganzen Diäten die davor stattgefunden haben streiche ich nun mal aus dieser Auflistung, da sie eh keinen Erfolg gebracht haben.
Seit dem oben genannten Datum also habe ich mir fest vorgenommen auf 50kg/52kg runter zu kommen, doch die letzten 5 kg sind hartnäckig, es ist ein ewiges Auf und wieder Ab, Auf und wieder Ab …
Momentan bin ich in einem Auf gefangen, dass Ausnahmsweise nichts Positives mit sich bringt. Dank dem Stress und dem Kummer, der mich momentan plagt fällt es mir sehr schwer mich wirklich richtig gesund zu ernähren.
Was soll ich schon groß drum herum reden, ich liebe Schokolade, sie ist ein treuer Trostspender und dank dem Osterfest, habe ich nun ein volles Körbchen hier bei mir stehen.
Ich denke es gibt so viele Mädchen und junge Frauen, denen es genau so geht wie mir, man möchte abnehmen, aber diese Lust auf ein bisschen Schokolade oder etwas Anderes, hindert einen daran.
Es scheint ungerecht, doch oftmals ist ein ganz großes Problem, dass viele sich vielleicht gesund ernähren doch einfach zu wenig Bewegung in ihrem Leben haben.
Doch hierbei muss ich anfügen, dass es bei mir sicherlich nicht an der sportlichen Aktivität oder der Bewegung im Alltag mangelt.
Sport mache ich 3 mal die Woche je 1 Stunde ca. und auf der Arbeit bin ich ebenfalls ständig in Bewegung. Alleine in der letzten Woche war ich 3 Mal im Fitnessstudio zum Muskelaufbau und noch 3 Mal für ca. 30 min Ausdauertraining.

Wenn ich nun noch auf die viele Schokolade verzichten könnte, dann würde ich sicherlich schnell wieder auf meine 54kg kommen, die ich bereits einmal erreicht hatte.

Eines,jedoch möchte ich hier noch einmal Anmerken, das Gewicht spielt im Normalfall nur eine Minimale Rolle. Denkt daran, dass ein Mädchen, dass 1,75m oder 1,80m groß ist ein ganz anderes Gewicht hat, als ein Mädchen das gerade mal 1,60m groß ist.
Auch solltet ihr nicht so viel auf den BMI geben, ja ich habe ihn mir auch ein paar mal ausgerechnet, doch eigentlich ist diese Ansage genau so relevant wie eine alte Bauernweisheit

„Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, 

ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.“

Ihr merkt vielleicht anhand der Aussage, wie viel Wahrheit hinter dem BMI steckt.
Ein BMI-Wert sagt euch niemals wie viel Muskeln ihr habt oder wo eure Problemzonen sind.
Von mir aus, rechnet ihn aus, aber tut euch selbst einen Gefallen und legt keinen Wert auf ihn.

Bevor ich mich nun also komplett aus dem Thema raus geschrieben habe, werde ich nocheinmal schnell auf meine Momentane Situation eingehen.
Mein Startgewicht lag bei über 61kg
Niedrigstes Gewicht lag bei 53kg
Aktuelles Gewicht schwankt zwischen 55 und 56kg
Es ist traurig und deprimierend, für mich, da ich es wirklich schaffen möchte und ich hoffe das meine Motivation in den nächsten Tagen und Wochen noch höher ansteigt.



Falls euch noch mehr zu meinem Fitness-Lebenslauf interessiert, dann schaut entweder auf meinem (aktuell inaktiven) FitnessBlog vorbei. 
Oder wenn ihr wollt, dass ich hier mehr davon berichte, dann hinterlasst mir ein Kommentar.

Kommentare:

  1. Ich habe das große Zittern bekommen, als ich gesehen hab, dass ich hier tatsächlich auf einen Alternativ-Blog gestoßen bin o.O Juhuuuu!

    Respekt, das du das fast 1 Jahr durchziehst.
    Ich versuche auch wieder etwas abzunehmen (optimal wären 58 Kg bei 1,75m). Leider habe ich für gesunde Ernährung nicht das Geld. Ich wohne alleine und habe im Monat höchstens 50 Euro, die vom Bafög nach der Miete übrig bleiben - also ca. 10 Euro pro Woche fürs Essen. Gesundes Essen kostet eigentlich weniger als Fastfood. Allerdings muss man davon größere Mengen einkaufen und kann sie alleine nicht alles aufbrauchen, was es wieder teurer macht.

    Bitteres Pflaster.
    Wird aber hoffentlich bald besser.
    Dir viel Erfolg weiterhin beim Abnehmen und dass es dir bald besser geht.

    Liebe Grüße > sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow,ersteinmal vielen Dank für dein liebes Kommentar ^-^ ich freu mich immer sehr, wenn sich Leute her verirren, denen es dann gefällt was ich mache. <3

      Naja, ich habe mal deutlich mehr Energie in Ernährung und Fitness gesteckt, als ich es momentan tue, aber ich sollte mich wieder mehr zusammen reißen.
      Das mit dem Geld kenne ich zu gut. Bin sehr dankbar dafür dass ich noch die Möglichkeit habe bei meiner Familie zu essen.
      Aber auch ich werde ende des Jahres in eine andere Stadt ziehen und dann wird es mir genau so gehen mit den 10€ pro Woche.
      Vielleicht fallen mir ja ein paar günstige Tipps ein, wie man trotz wenig Geld eine gesunde Ernährung hinbekomment.
      Würde sicherlich noch mehr Leute interessiern (mich mit einbegriffen).

      Danke noch mal für dein Kommentar!
      Und auch dir wünsche ich viel Erfolg beim Wunschgewicht erreichen.

      Ganz liebe Grüße
      Tamy

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...