Mittwoch, 1. Juni 2016

P2 PERFECT NAIL HARDENER [TEST]

Schon vor einigen Wochen, habe ich darüber geschrieben, dass ich momentan alles Versuche um meine Haare und Nägel gesund zu pflegen.
Mit mehr oder weniger Erfolg, wie man sich denken kann.
Es gibt einfach viel zu viel Zeug in den Drogerien, die einem das Blaue vom Himmel versprechen und dann doch nur ein Wölkchen hinbekommen.
Was ich damit sagen möchte: Die Hälfte bringt einfach garnichts.

Mit meiner Biotinkur habe ich es zumindest schon mal hinbekommen, dass meine Nägel schneller wachsen. Doch die spröde, trockene und weiche Struktur ist geblieben.
Es macht leider gerade ziemlich wenig Sinn, die Nägel in Turbogeschwindigkeit wachsen zu lassen, wenn sie trotzdem nach 2mm wieder einreißen und abbrechen.

Ich habe mich wieder quer durchs Internet gewälzt und habe nichts hilfreiches gefunden.
Meine Nägel sind speziell (hässlich) und haben sowohl eine schreckliche Form, als auch eine miserable Struktur. Damit meine ich, dass sie eben immer einreißen und nie länger werden als 1-2mm. Und wenn doch, dann bleibt die Freude nicht für längere Dauer.




Nun fehlt mir einfach das Grundwissen um Maßnahmen ein zu leiten, die meinen Nägeln helfen stabiler zu werden. Aber ich möchte testen, wie es ist wenn ich folgende Punkte einen Monat lang durchziehe.

1. Gesunde Ernährung und Bewegung
2. Handcreme vor dem Schlafen gehen benutzen
3. Nagelöl und Pediküre
4. P2 Nail Hardener

Und mit dem 4ten Punkt kommen wir auch schon zu meinem Hauptgrund, warum ich diesen Beitrag hier schreibe. Der nail hardener von P2, darf jetzt unter Beweis stellen, was er so kann. Ich werde ihn nun einen Monat lang so testen, wie er empfohlen wird.
Und wir schauen uns das Ergebnis danach an und von mir wird es eine Review geben.

Zusätzlich zum Perfect nail hardener von P2 werde ich auch noch folgende Produkte zur Pflege verwenden:

1. Rosenholzstäbchen
2. essence caring öl
3. Glasfeile von ebelin

 

Falls ihr euch nun fragt, warum auf dem Foto auch noch der Nagellackentferner zu sehen ist und nicht aufgezählt wird, dann habt ihr gut aufgepasst :D *lach *
Der Nagellackentferner zählt für mich nicht zur Pflege und trotzdem wird er während der Test-Phase im Einsatz sein, da ich meine Nägel mit Nagellack etwas stützen möchte.
Mir ist klar, dass der Nagellackentferner meiner Nagelhaut schadet und meine Fingerspitzen austrocknet, doch dafür verwende ich das Öl und die Handcreme um dem entgegen zu wirken.

Dann kann das Spiel beginnen ;) 



Kommentare:

  1. Oh, ich kenne dein Problem. Meine Nägel waren früher fürchterlich, dank jahrelangem Nagelbeißen und danach Verstecken der Schäden durch Acrylnägel. Dünn, weich wie Gummi und bei der kleinsten Belastung rissen sie ein.
    Der p2 Nagelhärter hat bei mir gar nichts gebracht - der splitterte innerhalb weniger Stunden ab, noch dazu trocknete der Rest in der Flasche ein - trotz richtiger Lagerung.
    Mein Retter in der Not war der Microcell 2000 Lack. 10€ für einen Nagelhärter klingen erstmal verdammt teuer, aber nach der Kur waren meine Nägel toll. Mittlerweile gibt das Nagelweiß Widerstand, statt einfach umzuknicken und abzubrechen.
    Das ganze habe ich vor einiger Zeit auch ausführlicher auf meinem Blog beschrieben, falls es dich interessiert :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow danke!! Voll lieb von dir, mir diesen Tipp zu geben!!! Ich werde mir deinen Beitrag auf jeden Fall durchlesen und auch mal schauen, was der Nagelhärter von P2 bei mir bewirkt. Sollte er ebenfalls keine Besserung bringen, werde ich gerne mal auf deine Empfehlung zurück greifen!
      Danke dir ♥
      Liebe Grüße !

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...